Alfred J. Brettnacher
- Konzert- und Unterhaltungsmusiker -
[English Version]

Alfred Brettnacher - Konzert- und Unterhaltungsmusiker -
Aus "DIAMONDS OF MUSIC"
mp3 >> Thriller (Michael Jackson)
Titellänge: 5:40, Dateigröße: 5.19 MB
mp3 >> Killing Me Softly (Roberta Flack)
Titellänge: 4:50, Dateigröße: 4.43 MB
mp3 >> Happy Music (James Last)
Titellänge: 2:42, Dateigröße: 2.47 MB
mp3 >> El Bimbo
Titellänge: 3:50, Dateigröße: 3.51 MB
mp3 >> Heal The World (Michael Jackson)
Titellänge: 5:38, Dateigröße: 5.17 MB

>> Discographie

Für CD Bestellungen senden Sie bitte eine E-Mail an alfred (at) brettnacher.org.

Shows Seite Artwork Seite Zurück zu www.brettnacher.org

[Favorisierte Links]


Alfred spielt auf der Kristall Orgel live auf der Bühne, Böhm Festival Oktober 1998

Alfred live auf der Bühne, Böhm Festival Oktober 1998

Alfred spielt auf der Kristall Orgel, Oktober 1998

DirkJan Ranzijn (NL), Tim Cooper (GB) und Alfred J. Brettnacher (D), Oktober 1998

Geboren wurde ich am 28. April 1968 in Merzig. Das ist eine kleine Stadt im Westen Deutschlands, in der Nähe der Grenze zu Frankreich und Luxemburg.

In meiner Familie sind alle sehr musikalisch; mein Großvater war viele Jahre Organist in der Kirche, mein Vater spielt auch gelegentlich die Orgel. Mein jüngster Bruder (ich habe eine Schwester und zwei Brüder) ist ein sehr guter Pianist und auch er spielt manchmal die Orgel.

Mein Vater baute 1973 eine Dr. Böhm Modell FnT auf der ich im Alter von 5 Jahren Orgelunterricht bei einem Privatlehrer erhielt. Nach einigen Jahren kam auch Klavierunterricht dazu, aber wegen schwerer Krankheit meines Lehrers mußte ich dies jedoch aufgeben.

Mit 14 begann ich auf Hochzeiten, Geburtstagsfeiern, Parties und vielen anderen Anlässen zu spielen. Zuvor bauten mein Vater und ich unsere zweite Böhm Orgel, eine Top Sound DS.

Während meines 21. Lebensjahres bin ich nach München gezogen und baute meine erste eigene Orgel, eine Böhm Multikey Orchestra Diamant 810 XL. Dieses Instrument begleitete mich dann 8 Jahre. In dieser Zeit wurde das Instrument auf die Modelle 910 bzw. 200 CT-M umgebaut. Ich spielte für das Böhm Team in München und baute unter anderem auch Böhm Equipment für andere Musiker. Wie ich erfahren habe, wird eines der von mir gebauten Böhm Midi Control Geräte von Barbara Dennerlein (sie ist die bekannteste Jazz Organistin Deutschlands) eingesetzt. Seit 1994 bin ich der Demo Organist des Böhm Sound Studio Lutz in Kaufbeuren, einem der Böhm Händler im Süden Deutschlands.

Anfang 1997 erhielt ich von Böhm electronic in Bad Oeyenhausen das Angebot eine Multikey Orchestra Diamant 300 CT-M zu erwerben. Diese Orgel ist ein sehr bekanntes Instrument: es ist die weiße Konzertorgel von Mark Shakespeare. Ich bin sehr sehr glücklich mit diesem Instrument und werde es in Ehren halten und jederzeit in Erinnerung an den leider verstorbenen Mark Shakespeare spielen. Mit diesem Instrument habe ich Anfang 1998 mein erstes Album "Diamonds Of Music" aufgenommen. An dieser Stelle vielen Dank an meinen Produzenten DirkJan Ranzijn und ein besonderes liebes Dankeschön an Janie und Rob Reynolds.

Nachdem ich im Mai 1999 die Orgel mit dem Umbau zum Modell Diamant 350 CT auf den neuesten Stand gebracht habe (vielen Dank and das Entwicklungsteam von Böhm, es ist immer ein Vergnügen ein Instrument wie dieses zu spielen), sind natürlich weitere CD Produktionen von mir geplant. Im November 2000 ist bereits unter meinem Label TFM Records - Time For Music - eine Single CD mit den beiden Titeln "Ride Like the Wind" von Christopher Cross sowie "Jessie" von Joshua Kadison erschienen. Der Titel "Ride Like the Wind" ist auch auf der neuen CD "Key Sensations Volume II" veröffentlicht worden. Die CD kann hier per E-Mail oder bei der Zeitschrift OKEY! dem Magazin für Orgel und Keyboard (URL siehe Favorisierte Links) bestellt werden. Übrigens ist in der Ausgabe Nr. 42 von OKEY! ein Interview mit mir abgedruckt.

Ende März 2001 war ich in Aarup in Dänemark. Im Blue Heaven Studio habe ich die Titel für mein zweites Album "The Perfect Gift" aufgenommen. An meinen Produzenten DirkJan Ranzijn vielen Dank. Ein ganz großes Dankeschön geht an Yvonne und Bent für die Unterstützung (Manamana ... ;-)). Wir hatten sehr viel Spaß und es war sehr interessant für mich, da ich während der Zeit in Dänemark, gleich zwei Premieren feiern konnte. Zum einen hatte ich am 25. März 2001 in Peter Skram's Sendung "Søndags Bingo" meinen ersten live Auftritt im Fernsehen, und am 27. März 2001 mein erstes Radio Interview bei Radio 2000. Danke an Kirsten und Brijane, die Schokolade war super gut ;-).

Meine Alben können per E-Mail (alfred (at) brettnacher.org) bestellt werden.

Für mehr Informationen bezüglich Konzerte und Shows, besuchen Sie bitte den Show Bereich dieser Home Page oder schicken Sie eine E-Mail.

Alfred J. Brettnacher - im Oktober 2010

[Impressum]